Update COVID-19 Teil 3

Aktuelle News (Stand 25.03., 15:00 Uhr)

Liebes HappyFit-Family Mitglied!

Alle Fitnessclubs in Österreich/Deutschland wurden vom Staat bis auf Weiteres geschlossen und zusätzlich besteht auch für DICH eine Ausgangsbeschränkung, die ebenfalls den Studiobesuch verbietet. Diese Situation bedauern wir genauso wie DU. Wir haben lange überlegt, wie wir diese ungewisse Zeit GEMEINSAM am besten überstehen können, um eine Lösung zu finden, die sowohl für DICH als Kunde zufriedenstellend als auch für uns wirtschaftlich machbar ist.

Wir bieten dir Folgendes an:

  • Die beitragsfreie Zeit kann individuell von DIR bestimmt werden. Du kannst DIR zum jetzigen Zeitpunkt, sofern mit 14.4. unsere Studios wiedereröffnet werden dürfen (aufgrund von staatlichen Beschluss!!!), ab Juni DEINE 4 beitragsfreien Wochen aussuchen (im Juni, Juli, August, oder …). Du musst NICHT bis zu deinem Vertragsende warten, um den beitragsfreien Zeitraum zu bekommen.
  • Alternativ hierzu kannst du dir auch einen Gutschein in Höhe, der vom Staat angeordneten Sperrzeit von uns beziehen, den du an Freunde, Verwandte oder Bekannte verschenken kannst.

Wir hoffen, dass es für dich faire Lösungen sind, wodurch dir natürlich keine Nachteile entstehen.
Bitte teile uns daher BEI WIEDERERÖFFNUNG deinen gewünschten beitragsfreien Monat mit. Ganz einfach per Mail an anfragen@happyfit.eu! Warum erst BEI WIEDERERÖFFNUNG? Damit wir DIR die richtige Anzahl der beitragsfreien Wochen als Gutschrift geben können!!!!

Danke für dein Verständnis und deine Unterstützung. Stemmen wir diese Situation doch gemeinsam – wie wir auch sonst immer die Gewichte stemmen!

Wir freuen uns bereits jetzt, gemeinsam nicht nur die Muskeln, sondern auch euer Immunsystem nach der Wiedereröffnung stärken zu können. Pass bis dahin auf dich auf und bleib auf jeden Fall gesund! Wir sehen uns hoffentlich voll motiviert am 14. April wieder in unseren österreichischen Studios. Für unsere deutschen Studios gibt das Bundesministerium das offizielle Startdatum wieder bekannt.

Stellungnahme zu den Mitarbeitern:

Zur Richtigstellung: Wir haben die Mitarbeiterstunden auf ca. die Hälfte reduzieren müssen, da es wirtschaftlich nicht anders möglich war und uns von der Regierung eine nicht ausreichende Hilfeleistung zur Verfügung gestellt wird. Auch das Gerücht, dass die Kurzarbeit keine Kosten für Unternehmen verursache, stimmt so nicht. Zudem muss ein Unternehmen bis zu 90 Tage in Vorleistung treten. ALLE Mitarbeiter werden zudem bis Anfang April vollständig von HappyFit bezahlt (inkl. aliquoten Urlaub-/Weihnachtsgeld, Überstunden, etc.). Diese jedoch sehr traurigen Maßnahmen von uns sind notwendig um das Unternehmen zu retten. Des Weiteren kämpft HappyFit darum, alle anderen Ausgabenpunkte zu reduzieren um die Mitarbeiter und deren Jobs in und nach der schwierigen Zeit zu erhalten.

Last but not least: Eines unserer gemeinsamen und größten Begehren bzw. Ziel ist es, HappyFit nach der Krise weiterführen zu Können und unsere Mitglieder happy & fit zu machen – unter dem Motto „All inklusiv VIP Leistungen zum Basis Preis“

COVID-19